Yoga-Expo in Berlin

Yoga-Expo in Berlin

Endlich! Die erste Yoga-Messe in Berlin. Da musste ich natürlich am Wochenende hin. Ich mache schon sehr lange Yoga, es ist einfach ein fester Bestandteil meines Lebens und gehört für mich zu Wohlharmonie.

Atmosphäre

Als erstes hat mich die Ruhe überrascht. Und dann die passende Atmosphäre, obwohl die Ausstellung in einem alten Bahnhof o.ä. stattfand. Doch die Auswahl der Aussteller und ihrer Waren hat ein gutes Klima entstehen lassen. Dazu kam die Ausstrahlung der einzelnen Vortrags- und Übungsbereiche. Ein großer Bereich war der praktischen Erfahrung mit den Yoga-Körperübungen reserviert und immer voller Übender.

Gastronomische und andere Angebote

Das gastronomische Angebot war passenderweise vedisch. Es gab Mango-Lassi und Yogi Tee und Gemüse mit Reis und Teigfladen.

Das Warenangebot reichte von Gläsern und Karaffen zur Wasserenergetisierung, über Yogabekleidung und –zubehör bis zu Ayurvedischen Körperpflegeprodukten und Nahrungsergänzungen. Einen großen Anteil stellten verschiedene Yoga-Schulen. Studios in Berlin oder Angebote für einen Yoga-Urlaub in Bayern oder eine exklusive Reise mit Yoga, Pilates und eigenem Ayurvedischen Koch.

Mit anderen Worten: Für jeden war etwas dabei.

Übungsmatte aus Schafwolle und ein schöner Tag

Ich habe mir eine Übungsmatte aus Schafwolle zu einem wirklich guten Preis ausgesucht. So eine Matte möchte ich schon lange haben. Letztens hatte ein bekannter Kaffeeröster eine im Angebot, doch zu einem für mich zu hohem Preis.

So habe ich mit meiner Freundin – auch eine Yogini 😉 – einen wirklich schönen Tag verbracht. Wir haben bereichernde Gespräche geführt, Yoga-Kleidung anprobiert und interessante Leute kennengelernt.

World Culture Festival

Außerdem haben wir vom World Culture Festival erfahren, das am 2. und 3. Juli im Berliner Olympiastadion stattfindet. Dort wird es u.a. einen Yoga-Park geben. Ich weiß nur noch nicht, ob mir 70.000 Besucher nicht zu viel Trubel sind.

Ihre
Susanne Lehmann

http://www.yogaexpo.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.