Hustentee

Hustentee

Es gibt ja noch andere Gesundheitsthemen außer Aloe Vera.

Aus gegebener Veranlassung möchte ich deshalb hier heute meinen Husten-Tee vorstellen.

Gleich vorweg: Selbstverständlich ersetzt dieser Tee keinen Arzt- oder Heilpraktikerbesuch!

Mein Sohn ist etwas anfällig für Husten. Auch ohne Krankheitsanzeichen, oft ohne andere Symptome hustet er häufig. Dann gibt es „Mamas Hustentee“ und Hustensaft aus Zwiebeln und Maispitzensirup.

Innerhalb kürzester Zeit ist der Spuk vorbei.

Vor ein paar Wochen war es leider anders, da half zunächst nichts von unseren üblichen Hausmitteln, der Husten blieb hartnäckig und war auch mit anderen Symptomen wie Fieber verbunden. Der Arzt hat zum Glück nichts Schlimmes gefunden. Er bereitet uns allerdings auf drei Wochen Hustenanfälle vor, da das im Moment in unserer Gegend grassiert.

Doch es kam anders. Von einem Tag auf den anderen verschwanden alle Symptome – nur der Husten blieb. Doch plötzlich wirkte mein Tee wieder und der quälende Husten abends vor dem Einschlafen und morgens nach dem Aufwachen legte sich ebenfalls innerhalb von ein paar Tagen.

Hier das Rezept für meinen Hustentee:

Je 20 g Salbei, Thymian und Spitzwegerich
je 10 g Anis und Fenchel – im Mörser etwas zerstoßen
10 g Schlüsselblume

Allen, die „es erwischt“ hat wünsche ich gute Besserung!

Ihre
Susanne Lehmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.